Hans-Günther Schrock-Opitz Gedächtnis Turnier

Der 40. ITE Europacup war ein stimmungsvolles Highlight.

Zum 40. Mal fand der ITE Europa Cup in den Standard– und lateinamerikanischen Tänzen statt. Turnierleiter Olaf Schrock-Opitz konnte Paare von 35 Tanzschulen und Tanzclubs in verschiedener Altersklassen begrüßen, die mit ihren Leistungen für einen außergewöhnlichen, schönen Tag sorgten.

 

Rund 400 Teilnehmer und Gäste aus der Schweiz, Luxemburg, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland tanzten zehn Stunden lang in unterschiedlichen Leistungsklassen um Pokale und sorgten oft für Fußballstadien ähnliche, frenetische Stimmung. Die Bandbreite der Tänzerinnen und Tänzer lag zwischen zehn und über 60 Jahren und erstreckt sich über den Bereich der Hobbyklassen, Rising Star und SupaLeague.

 

Das Wertungsgericht war mit Bernd Bork (Witten D), Heiko Kleibrink (Köln D), Daniela Schönitz (Oberhausen D), Olaf Diembeck (Altena D), Omar Smid´s (Leeuwarden NL), Christian Wulff (Bad Oldesloe D) sowie Stefan Erdmann (Düsseldorf D) wieder gut besetzt und wurde von den Paaren und Gästen begeistert beklatscht.

Zum zweiten Mal fand am Samstag ein gut besuchtes Trainingslager des Deutschen Trainer Verbandes der Professionals (DTP e.V.) mit Stefan Erdmann, Deutscher Meister der Professionals in den lateinamerikanischen Tänzen und Choreograf bei Let´s Dance sowie Heiko Kleibrink, Deutscher Rekordmeister in den Standardtänzen statt, das auch 2019 wieder in dieser Form stattfinden wird.

 

Auch war der ITE Europa Cup war in diesem Jahr Teil der German GAL Trophy, die über 4 ausgewählte Turniere getanzt wird. Teilnahmeberechtigt sind alle Paare unabhängig von der Nationalität. In Leer wurden die ersten Punkte für die Rangliste gesammelt

 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei allen Gästen von Nah und Fern für dieses schöne Wochenende bedanken und freuen uns, für die große Tanzfamilie dieses Traditionsturnier ausrichten zu können.

 

Olaf und Thorsten Schrock-Opitz

 

Wir haben umgebaut. Ab jetzt Tanzen auf 400qm flächenelastischem Tanz- & Sport- Eichenholzparkett. Extrem gelenkschonend mit Stoßdämpfung von über 60%!

1976 hatte Hans-Günther Schrock-Opitz die Idee für dieses Turnier und hat es seitdem veranstaltet. Nachdem er am 14. Mai 2012, 14 Tage vor seinem Turnier 2012, das irdische Parkett verlassen hat, organisieren wir, Olaf und Thorsten Schrock-Opitz, diese Traditionsveranstaltung weiterhin in seinem Sinne.

Das Wertungs- und Schiedsgericht 2017

von Li. nach Re. Thorsten Schrock-Opitz (D), Friederike Schäfer (D), Richard Lukacs (NL), Daniela Schönitz (D), Olaf Diembeck (D), Omar Smid´s (NL), Heiko Kleibrink (D), Olaf Schrock-Opitz (D), Ingo Ferdinand (D), Detlef Rau (D)

SupaLeague Standardtänze Finale Meisterreihe E 1 von li. n. re. 1. Victor Lindholm - Julie Christensen (DK), 2. Sören Albrecht-Oelsen - Karen Marie Albrecht-Oelsen (DK), 3. Florian Quosdorf - Nicole Domke (D), 4. Robert Friedrich - Sarah Grosser (D), 5. Jonathan Fuhrmann - Marie Carolin Guba (D), 6. Tobias Richter - Linda Schmelter (D)

Sie haben Fragen zum Turnier?

Thorsten Schrock-Opitz

0049 (0) 491-14767

 

E-mail: tanzschule@schrock-opitz.de